Kommende Veranstaltungen

2018

Dienstag, 26. Juni 2018

Lesezirkel

Erich Maria Remarque: Die Nacht von Lissabon

"Selbst dort, wo er zur├╝ckblickt, ist es die Gegenwart, die er anspricht." Wilhelm von Sternburg ├╝ber Erich Maria Remarque.
"Die Nacht von Lissabon" ist Remarques ergreifendster Roman. Es ist die Geschichte vom Elend und von der Gr├Â├če des Menschen im Krieg, eine Geschichte, die zeigt, dass es weder einen Preis f├╝r Menschlichkeit gibt noch einen Preis f├╝r Unmenschlichkeit. Es gibt nur Geschichten von Jammer und Elend, von Gr├Â├če, Liebe und Leidenschaft. Der Roman ist ein Gleichnis der absurden menschlichen Situation im Machtbereich der Diktatur.

Erich M. Remarque, geb. 1898 in Osnabr├╝ck, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zun├Ąchst Aushilfslehrer, sp├Ąter Gelegenheitsarbeiter, schlie├člich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verlie├č Remarque Deutschland und lebte zun├Ąchst im Tessin/Schweiz. Seine B├╝cher 'Im Westen nichts Neues' und 'Der Weg zur├╝ck' wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgeb├╝rgert. Ab 1941 lebte Remarque offiziell in den USA und erlangte 1947 die amerikanische Staatsb├╝rgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin.

Geleitet wird dieser Abend von Margarete Kaufmann. Wir treffen uns um 20.00 Uhr in der Bibliothek.

Dienstag, 14. August 2018

Lesezirkel

Dienstag, 16. Oktober 2018

Lesezirkel

Dienstag, 4. Dezember 2018

Lesezirkel

code & design by eMeidi.com